Bella

Bella
Geboren: ca. Juli 2022
Größe : aktuell ca. 30 cm
Gewicht:
Kastriert: Nein
Katzen: Ja
Hunde: Ja
Kinder: Vorstellbar
Krankheiten: Keine bekannt
Klein Bella auf der Suche nach ihrem großen Glück
Bella wurde von Roxana an einer starkbefahrenen Straße, Mutterseelenallein aufgelesen, ins Auto gepackt und natürlich mitgenommen.
Mittlerweile hat sie schon einige Arztbesuche hinter sich inklusive Impfungen und ist bereit für die große weite Welt.
Bella ist ein bezauberndes Welpen Mädchen das von allen nur geliebt werden möchte, egal ob Mensch, Hund oder Katze.
Die kleine Maus ist Welpen typisch verspielt und hat Flausen im Kopf.
Das Hunde 1×1 muss sie natürlich mit liebevoller Konsequenz lernen, aber die kleine Dame ist ziemlich pfiffig.
Bella steht anderen Welpen in nichts nach und hat auch keine Einschränkungen die sie im Leben behindern, nur einen kleinen Tick der sie eher Einzigartig macht.
Bella hat ein Neurologisches Problem das sich durch ein Zucken des rechten Vorderbeins bemerkbar macht, wir wissen nicht ob es durch eine frühere Krankheit entstanden ist oder auch eine Reaktion auf einen Impfstoff ist, aber was wir wissen ist das sie es nicht einschränkt, weder körperlich, geistig oder auch in der Lebenserwartung.
Also wer möchte der ganz besonderen Maus ihr großes Glück schenken ?
Bei Interesse und Fragen einfach eine PN an uns ❗️
______________________________________________
Alle unsere Hunde reisen mit einem EU Heimtierausweis, sind geimpft, gechippt, kastriert ( ausgenommen Welpen), und gegen Parasiten behandelt.
Ebenso sind alle Hunde ab dem 12 Monat Snap 4 Dx getestet.
Bei Interesse und weiteren Fragen zu unseren Schützlingen kontaktiert uns sehr gerne.
E-Mail: info@tatzencrew.de oder per PN
Unser Team vor Ort versucht die Tiere bestmöglich einzuschätzen.
Natürlich ist dies keine endgültige Einschätzung.
Wie sich das jeweilige Tier noch entwickeln wird und sich im Verhalten hier in Deutschland verändert, können wir nicht vorhersagen, da dieses von vielen Unterschiedlichen Faktoren abhängt.
Letztlich sollte man sich immer vor Augen halten, das jedes Tier aus seiner gewohnten Umgebung mit bekannten Geräuschen, Gerüchen und den Bezugspersonen heraus gerissen wird und sich an eine komplett neue Lebenssituation gewöhnen muss. Die vorläufige Einschätzung erfolgt immer nach bestem Wissen und Gewissen.