Fips

Fips đŸ•â€ïž

Geboren: ca. Juli 2023

End GrĂ¶ĂŸe: ca. 30 cm

Kastriert: Nein

Hunde: Ja

Katzen: Vorstellbar

Kinder: Vorstellbar

Krankheiten: Keine bekannt

 

Zur Zeit in RumÀnien

Fips, ein kleiner Zwergenbub möchte die große Welt entdecken❀

Die Nachbarin unserer Nicoletta fand Fip’ s Mama hochtrĂ€chtig am Straßenrand.

Sie gab ihr ein Zuhause und sie konnte dort in Sicherheit ihre Welpen zur Welt bringen und versorgen.

Seine  Schwester hat ein Zuhause in RumĂ€nien gefunden und nun möchten wir auch Fips die Chance auf seine eigene Familie geben. đŸ«¶

Fips ist Welpen typisch verspielt und muss noch viel lernen.

Hierzu gehört zum Beispiel das Hunde 1×1 und Stubenreinheit.

Aber auch Alltagsdinge wie Staubsauger, Waschmaschine und die Große weite Welt draussen, mĂŒssen erst als ungefĂ€hrlich und spaßig eingestuft werden.

Also einfach ein  Rohdiamant der darauf wartet geschliffen zu werden đŸ„°

Ein Welpe kann viele Nerven und TrĂ€nen kosten doch am Ende hat man bei richtiger Vorgehensweise immer einen treuen Begleiter fĂŒrs Leben ❀

Also wer möchte dem kleinen Racker das Leben zeigen und fĂŒhlt sich dieser tollen Aufgabe gewachsen? ❀

Bei Fragen oder Interesse gerne eine PN an uns!

Alle unsere Hunde werden mit Schutzvertrag, SchutzgebĂŒhr und einer positiven Vorkontrolle vermittelt.

______________________________________________

Alle unsere Hunde reisen mit einem EU Heimtierausweis, sind geimpft, gechippt, kastriert ( ausgenommen Welpen), und gegen Parasiten behandelt.

Ebenso sind alle Hunde ab dem 12 Monat Snap 4 Dx getestet.

Bei Interesse und weiteren Fragen zu unserer SchĂŒtzlingen kontaktiert uns sehr gerne.

Email: info@tatzencrew.de oder per PN

Unser Team vor Ort versucht die Tiere bestmöglich einzuschÀtzen.

NatĂŒrlich ist dies keine endgĂŒltige EinschĂ€tzung.

Wie sich das jeweilige Tier noch entwickeln wird und sich im Verhalten hier in Deutschland verÀndert, können wir nicht vorhersagen, da dieses von vielen Unterschiedlichen Faktoren abhÀngt.

Letztlich sollte man sich immer vor Augen halten, das jedes Tier aus seiner gewohnten Umgebung mit bekannten GerĂ€uschen, GerĂŒchen und den Bezugspersonen heraus gerissen wird und sich an eine komplett neue Lebenssituation gewöhnen muss. Die vorlĂ€ufige EinschĂ€tzung erfolgt immer nach bestem Wissen und Gewissen.